Die Locations in Thief: Deadly Shadows

Die Stadt


Im dritten Teil der Serie ist es erstmals möglich, sich außerhalb von Missionen frei in bestimmten Teilen der Stadt bewegen. Jedes Viertel besitzt meist einen Hehler und einen Händler, der neben dem Standardsortiment an Diebesausrüstung je eine Sorte von Elementarpfeilen, Übungsschlösser und manchmal auch spezielle Gegenstände verkauft. Außerdem findet man Aushänge über die am Vortag im jeweiligen Viertel begangenen Verbrechen, in denen die Anzahl der Morde, bewusstlos Geschlagener, gestohlener Wertgegenstände und aufgeknackter Schlösser nachzulesen ist.
Mehr dazu im Hauptartikel zur Stadt.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_citymap.png_s.png

Das Südviertel:
Dieses Viertel, in dem vorwiegend die bürgerliche Mittelschicht lebt, zählt zu den ältesten Regionen der Stadt. Abgesehen von der Dunkelgasse, einem Umschlagplatz für illegale Geschäfte, besitzt es allerdings auch ein Gefängnis. Das Südviertel ist direkt mit Stonemarket und den Docks verbunden.
Hehler: Gold/Edelsteine
Händler: Verkauft Wasserpfeile

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_southquarter_s.jpg

Stonemarket:
Dieses Händlerviertel ist für seine Korruption berüchtigt. Läden und Spaziergänger auszurauben ist hier sehr lohnend, allerdings wegen der vielen Stadtwachen auch gefährlicher als im Südviertel. Neben den ansässigen Kaufleuten, die häufig mit Dieben zusammenarbeiten, kann man hier auf Hammeriten aus der Kathedrale von St. Edgar und später auch auf Heiden treffen. Von diesem Stadtteil aus gelangt man auf den Hauptplatz Stonemarket-Plaza und später auch in die Altstadt.
Stonemarket-Plaza ist das Verbindungsstück zwischen Stonemarket und dem Südviertel und beherbergt den Glockenturm der Hammeriten als auch das Kloster der Hüter.
Hehler (Stonemarket): Gold/Edelsteine
Händler (Stonemarket): Verkauft Moospfeile und eisernes Übungsschloss (500g)

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_stonemarket_s.jpg

Docks:
Die Docks sind die Slums der Stadt, in der nur die Unterschicht und Kriminelle hausen. Heiden haben am Hafen ein Lager aufgeschlagen. Anfangs steht dieses Gebiet wegen des Anlegens der Abysmal Gale, eines Geisterschiffs mit einer untoten Crew, unter Quarantäne und der einzige Zugang besteht aus der Türglyphe der Hüter im Südviertel.
Mit einem gestohlenen Boot erreicht man von dort das Strandhaus der Witwe Moira, außerdem gelangt man über die Kanalisation in die Kurshok-Zitadelle.
Hehler: Kunst/Edelsteine
Händler: Verkauft Feuerpfeile, silbernes Übungsschloss (750g) und Kletterhandschuhe (2000g)

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_docks_s.jpg

Altstadt:
Die Altstadt ist das Hauptviertel der Hammeriten und laut ihnen der Ursprung der Stadt, welche sich langsam um dieses Gebiet herum ausbreitete. Zu ihren Besonderheiten zählt der Hammeritenstützpunkt Fort Eisenholz, der einen Friedhof und Katakomben besitzt. Davon abgesehen steht hier die verfallene Shalebridge Wiege, ein ehemaliges Waisenhaus, in dem es angeblich spuken soll. Einbrecher ziehen ihre Coups auf der "Straße der Diebe" durch, eine kleine Anzahl begehbarer Dächer, über die man unbemerkt in mehrere Gebäude gelangt. Die Stadttore führen nach Stonemarket, Auldale und in die Docks.
Hehler: -
Händler: Verkauft Gaspfeile, goldenes Übungsschloss (1000g), Karte und Repliken von "Herz" und "Krone" (erst kurz vor dem Einbruch ins Museum)

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_oldquarter_s.jpg

Auldale:
Dieses Edelviertel wird praktisch ausschließlich von der reichen Oberschicht bewohnt. Es gibt auch einen Park, in dem sich allerdings sehr zum Ärger der feinen Bewohner Heiden und deren Anführerin Dyan eingenistet haben. In der Nähe des Parks befindet sich ein reich bestücktes Museum mit einer großen Sammlung von Kunstgegenständen und Artefakten. Dieses Viertel ist nur von der Altstadt aus erreichbar.
Hehler: Gold/Kunst
Händler: -

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_auldale_s.jpg


Das Kloster der Hüter


In diesem von Glyphen getarnten Gebäudekomplex verbergen sich die Hüter vor den Augen der Stadt. Garrett kann es nur durch eine Türglyphe in Stonemarket-Plaza oder das darüberliegende Fenster betreten. Das Kloster ist in drei Abschnitte unterteilt:

Bibliothek:
Dieser Bereich ist der einzige, in dem Garrett sich frei bewegen und informieren darf als auch die Türglyphe erlernt.

Verbotene Bibliothek:
Garrett kann dort einige nützliche Informationen erhalten, wie etwa eine Karte des Klosters der Hüter. Da ihm der Eintritt allerdings strengstens verboten wurde, darf er sich auf keinen Fall darin erwischen lassen.

Kloster der Hüter:
Dieser größere Komplex beinhaltet weitere Bibliotheken, die wichtigsten Bücher des Ordens, die Schreibstuben und auch Orlands, Artemus und Caducas Gemächer.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_keepercompound1_s.jpg http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_keepercompound2_s.jpg
(Kartenfundort: Verbotene Bibliothek)


Weitere Orte



Unterschlupf der Heiden:
Durch ein Höhlensystem und eine Kanalisation mit dem Südviertel verbunden liegt diese Stätte der Heiden im Wald außerhalb der Stadtmauern. Heidnische Krieger, Schamanen und Kreaturen des Waldfürsten leben dort in überwucherten Ruinen von Häusern.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_pagans1_s.jpg - http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_pagans2_s.jpg
(Kartenfundort: Kanalisation (während der Mission))

St. Edgar:
Diese Hammeritenkathedrale in Stonemarket wurde als Ruhestätte zu Ehren von St. Edgar erbaut, ein als Held verehrter Fanatiker seines Glaubens. Sein Kelch, ein Artefakt und Teil seiner Heldenlegende, wird dort als Reliquie aufbewahrt. Die Kathedrale besitzt, wie nicht unüblich für Kirchen der Hammeriten, eine Fabrik.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_hammerites1_s.jpg
(Kartenfundort: Diebin vor dem Tor zur Kathedrale)

Strandhaus:
Das Strandhaus, gehört dem verstorbenen Piratenkapitän Moira und seiner Frau. Garrett trifft kurz nach der Nachricht vom Tod des Kapitäns ein. Während die Witwe die Nachricht vom Tod ihres Mannes nicht verkraftet und sich in ihrem Turm zurückgezogen hat, trauert die Dienerschaft oder macht sich Gedanken, wo der Seefahrer seine Schätze versteckt haben konnte. Alle Anwesenden sind also abgelenkt und rechnen kaum mit einem Einbrecher.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_seasidemansion_s.jpg

Kurshok-Zitadelle:
Der Eingang zur unterirdischen Zitadelle liegt in der Kanalisation der Docks. Ihre Existenz ist den Bewohnern der Stadt nicht bekannt, ebenso wenig wie die echsenartigen Bewohner, die sich Kurshok nennen, den Gerüchten über ein Leben über ihrer Welt Glauben schenken. Nach ihrem Glauben wurde ihre Stadt vom Waldfürsten in die Tiefe gerissen, nachdem ihr König sich über ihren Gott stellte. Seither versuchen sie, einen Weg zurück an die Oberfläche zu finden, fürchten und töten allerdings jeden Menschen, der zu ihnen vordringt, ebenso wie die Rattenmenschen, die es auf ihre Brut abgesehen haben.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_kurshok_s.jpg
(Kartenfundort: Zelle der Wachstube von Stonemarket)

Glockenturm:
Der Glockenturm von Stonemarket ist eines der höchsten und ältesten Gebäude der Stadt und stellt einen guten Orientierungspunkt dar. Überzeugt von der großen Bedeutung dieses Bauwerks verschreiben einige Hammeriten ihr ganzes Leben seiner Wartung und Funktion. Das Uhrwerk, dessen Zahnräder bereits zu zahlreichen tödlichen Unfällen geführt haben, wird durch Dampfkessel unter seinem Fundament angetrieben und ohne Unterbrechung von Arbeitern kontrolliert.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_clocktower1_s.jpg http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_clocktower2_s.jpg
(Fundort der Konstruktionsplans: Büro des Vorarbeiters)

Shalebridge Wiege:
Wilde Gerüchte von Geistern ranken sich um dieses längst verfallene Gemäuer in der Altstadt. Anfangs wurde es als Waisenhaus benutzt, bis ein Teil davon zur Psychiatrie umgebaut wurde. Der Vorfall, als eines der Mädchen mit keiner weiteren Spur als einer Blutlache auf dem Dachboden verschwand, wurde einem Patienten zugeschrieben und vertuscht. Nach einem Brand, bei dem sämtliche Patienten umkamen, wurde die Wiege dem Verfall überlassen und scheint nun ein erschreckendes Eigenleben entwickelt zu haben.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_cradle_s.jpg
(Kartenfundort: Katakomben von Fort Eisenholz, Sarg des Baumeisters)

Wieldstrom-Museum:
Ebenso bekannt für seine wertvolle Sammlung von Kunstgegenständen und Artefakten wie für sein angeblich diebesfestes Sicherheitssystem stellt das Museum von Auldale eine der lohnenswertsten als auch größten Herausforderung des Meisterdiebs dar. Neben der Kurshok-Krone wird hier "das Auge" aus dem ersten Teil der Serie aufbewahrt.

http://www.thief-universe.com/images/content/t3maps_museum_s.jpg
(Kartenfundort: Händlerin der Altstadt)
geschrieben von Sercil
Name:
Pass: Passwort vergessen?
registrieren
Eine Fortsetzung und eine Verfilmung sind in Arbeit.
Beides großartig! Hat Potential.
Interessant, warten wirs ab
Beides ist mir bisher komplett egal
Thief hätte nach 1 enden sollen
Thief hätte bei 2 enden sollen
Thief hätte bei 3 enden sollen
Thief hätte bei 4 enden sollen
Eine Verfilmung reizt mich, Thief 5 nicht
Thief 5 reizt mich, eine Verfilmung nicht


Ergebnis anzeigen!
- 480.551 Visits
- 116 Visits heute
- 2.442.784 Hits
- 843 Hits heute

- 2 Besucher online
- 0 registrierte
- 2 Gäste

- 143 registrierte User
- 101 News
- 13 Kommentare
- 48 Artikel